22. Mai 2018

Blog via E-Mail abonnieren

Geben Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 471 anderen Abonnenten an

Dieses Bild ist leider nicht auffindbar.
Der Beitrag der Woche

Um 10 gehen im Krankenhaus alle nach Hause

von Gottschalk in Aktuelles 0

Würden in einer Krankenhausorganisation nur die von Patienten wirklich gewollten oder für sie nötigen direkten (primären) Tätigkeiten ausgeführt, würde das Arbeitsleben um 10.00 Uhr am Vormittag enden. Der Rest des Tages wird darauf verwendet, diese  Tätigkeiten oder sich selbst zu organisieren oder Anforderungen Dritter zu erledigen. Krankenhausorganisationen haben (im Durchschnitt) nicht zu wenig Mitarbeitende, sondern zu viel Arbeit. (Beitragsbild: Spiegelbild © VOUMEDIA / fotalia.com) [hier geht es weiter]

Dieses Bild ist leider gerade verschwunden.
Neu im Handel erschienen

Neu erschienen: Das schlanke Krankenhaus

Das Lean Hospital ist in aller Munde und schickt sich an, the next big thing zu werden. Was aber steckt hinter diesem neuen Wundermittel? Lässt sich industrielles Lean wirklich auf die Krankenhausbranche übertragen und zeigt es Wirkung für das Unternehmen, seine Mitarbeiter und Patienten?
Jörg Gottschalk beschäftigt sich seit zehn Jahren mit der Umsetzung von Lean Management im Krankenhaus, zunächst als Krankenhausgeschäftsführer, heute als Führungs- und Prozesscoach. In seinem neuen Buch „Das schlanke Krankenhaus“ gibt er einen umfassenden und sehr praxisnahen Einblick in die Methode und ihre Umsetzung. Er beschreibt Lean als Kultur-Reise mit all ihren Höhen und Tiefen, in der es nur vordergründig um Verschwendungsreduktion, perfekte Prozesse, um Instrumente und Techniken geht. Tatsächlich geht es um Führung, Organisation, Menschen und … Patienten.

„Industrielles Lean Management lässt sich nicht eins zu eins auf Krankenhäuser übertragen. Sie sind eben doch keine Industrieunternehmen, ihr Entwicklungsstand ist ein völlig anderer ebenso wie ihre zentralen, strukturellen Baustellen. Der Gedanke und viele Instrumente allerdings sind richtig, sinnvoll und zeigen Wirkung. Man könnte Lean allerdings auch als Change Management Konkret oder KVP mit besseren Mitteln bezeichnen. Manche nennen es lieber Stationsmanagement, es könnte auch agil sein. Ich nenne es einfach „Das schlanke Krankenhaus“.“ Jörg Gottschalk [hier geht es weiter]

Die Pflege in der Überforderungsfalle

Schafft Pflege ihre Arbeit? Oder schafft sie sie nicht? Antwort: sie schafft sie immer seltener, nur sieht man die Folgen nicht. Sie saugt Arbeit auf wie ein Schwamm. In der Folge steigen Intransparenz, Verschwendung und Risiko. Geprägt von meinen Erlebnissen der letzten Wochen versuche ich mich an der fast emotionsfreien Analyse einer systematischen Überforderung. [hier geht es weiter]

Es fehlt ein Frühwarnsystem gegen Überforderung

Die aktuelle Grippewelle zeigt, wie anfällig viele Krankenhäuser gegenüber solchen Ereignissen sind. Ihre Personalreserven sind begrenzt, sie selbst weniger flexibel als früher. Bevor ihre Kapazitätsgrenzen überschritten sind und Patienten abgewiesen bzw. Stationen geschlossen werden, wachsen ihre Prozessrisiken schleichend an. Und es existiert bislang kein Frühwarnsystem, das sie rechtzeitig vor Überforderung warnen würde. Warum ist das so? [hier geht es weiter]

Krankenhäuser oder die Quadratur des Kreises

Krankenhäuser geraten zunehmend in die Zeitfalle. Der Ausnahmezustand wird zum Normalfall. Gestern bin ich erstmals mit der Einführung von Lean bzw. Shopfloor Management und der Installation des Teamboards gescheitert. Zumindest temporär. Es geht nichts mehr voran. Es geht weiter, wenn wir den Schlüssel finden und die Quadratur des Kreises vollbracht haben. [hier geht es weiter]

  • Dieses Bild ist leider nicht verfügbar.

    Krankenhäuser mit ihren chefarztgeleiteten Abteilungsteams sind prädestiniert dafür, ihre Behandlungsprozesse kontinuierlich und eigenständig zu verbessern. Sie müssen ihren Fokus ändern und Organisation als festen Bestandteil von Qualität entdecken. Sie müssen sich von ihrem strikten Berufsgruppendenken lösen. Sie benötigen geeignete Instrumente und die Kompetenz, Transparenz zu schaffen, Probleme zu erkennen und sie zu lösen. Es braucht eine Führung, die sie aktiv unterstützt. Darum geht es, wenn ich Organisationen bei der Einführung von Lean begleite: eine agile, schlanke Organisation zu entwickeln, die gemeinsam und berufsgruppenübergreifend Probleme schnell löst, Prozesse eigenständig verbessert und Verschwendung beseitigt. Ein agiles, schlankes Krankenhaus ist keine Utopie, sondern lediglich harte Arbeit. [hier geht es weiter]

  • Dieses Bild ist leider nicht auffindbar.

    Fortschritt geschieht im Krankenhaus im Trippelschritt. Zu vieles steht ihm im Weg: eine enorme Komplexität, wachsender Personalmangel, kaum zu überbietende Individualität und – trotz einer beispiellosen Controllingdichte – weitgehende Intransparenz des tatsächlichen Geschehens. Außerdem weisen Krankenhäuser eine systemimmanente, kulturell fest verankerte Führungslosigkeit auf. Wie soll in einer solchen Gemengelage wirklicher, dynamischer Fortschritt entstehen? Was bedeutet Change Management in diesem Kontext? [hier geht es weiter]

  • Dieses Bild ist leider nicht auffindbar.

    Die Einführung von Lean Management im Krankenhaus setzt eine Entwicklung in Gang, die kaum eine Ebene unberührt lässt: Verbesserung wird zum festen Bestandteil von Arbeit, die Organisation wird vollständig transparent, Mitarbeiter werden zu kompetenten Verbesserungsbeteiligten, Berufsgruppenmauern brechen ein, Führung geht zurück an die Basis – und – es werden sichtbare Fortschritte erzielt. Die Ergebnisse können ebenso beeindruckend sein wie die Höhen- und Tiefen, die eine ganze Organisation auf ihrer Leanreise zu durchleben hat. [hier geht es weiter]

Dieses Bild ist leider nicht auffindbar.
Nordstern Akademie

4. Lean Werkstatt in Berlin – leider ausgebucht

von Gottschalk in Das schlanke Krankenhaus 0

Die 4. Lean Werkstatt am 28. und 29. Juni 2018 ist leider bereits ausgebucht. In der Lean Werkstatt erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Einblick in die Funktionsweise, die Voraussetzungen und die Hindernisse eines schlanken Krankenhauses. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutieren zwei Tage in einem kleinen Kreis von Kolleginnen und Kollegen die Lean Management Methode, ihre Wirkungen, Voraussetzungen und mögliche Strategien der Umsetzung. Die nächste Werkstatt findet voraussichtlich im September 2018 statt. (Titelbild © Raven / Fotalia.com) [hier geht es weiter]

Hier geht es zu meinem Blog

  • Dieses Bild ist leider nicht auffindbar.

    Auf meinem Blog veröffentliche ich regel- und unregelmäßig Beiträge über Führung, Organisation und Steuerung. Beinahe alles dreht sich um das schlanke und agile Krankenhaus. In meiner Arbeit mit den Führenden und Mitarbeitenden in den Krankenhäusern erlebe ich Woche für Woche die Wirklichkeit, wie sie ist – nicht wie sie sein sollte. Es geht um Verbesserung, Fakten und Ergebnisse. Vor allem aber geht es um Beziehungen: von oben nach unten und quer durch die Organisation. Was ich vor Ort erlebe, was ich wichtig finde oder was funktioniert oder nicht: Darüber schreibe ich auf meinem Blog. Im Bücherpool finden Sie außerdem einige Buchempfehlungen. (Beitragsbild: Digital Devices © spektral-design / fotalia.com) [hier geht es weiter]

%d Bloggern gefällt das: